Die folgende Urlaubsreise war bestimmt eine einzige Party. Im Juni des Vorjahres sahnte ein Dauerspieltipper aus dem OSL-Landkreis bei sechs Richtigen im Lotto 6 aus 49 mit 311.416,90 Euro ab. Das war gleichzeitig der höchste Gewinn des Jahres in dem Gebiet zwischen dem Spreewald und den Kmehlener Bergen. Der letzte Millionengewinn liegt mittlerweile vier Jahre zurück. Es gab im gesamten Landessüden nur einen Glückspilz, der mehr eingestrichen hat: Innerhalb einer Sonderauslosung des Deutschen Lotto- und Totoblocks jubelte ein Bewohner des Landkreises Spree-Neiße über genau eine Million Euro. Reicher als dieser Spieler sind im gesamten Land lediglich ein 6 aus 49-Spieler aus Teltow-Fläming mit 7,3 und einer aus Märkisch-Oderland mit fast zwei Millionen Euro geworden. Seit Bestehen der Land Brandenburg Lotto GmbH durften sich 79 Spieler über einen Millionengewinn freuen.

Von den beiden Großgewinnern abgesehen, sah es 2013 im Landessüden gewinnmäßig ansonsten ziemlich mau aus. Im gesamten Elbe-Elster-Landkreis lag die höchste Summe bei nur 63 600,60 Euro in der Toto 13er-Ergebniswette. Es folgte ein 54 000-Euro-Gewinn bei 6 aus 49. Ansonsten wurden fast nur vierstellige Summen trotz eines Fünfers mit Superzahl eingestrichen.

In Dahme-Spreewald freute sich jemand über 85 000 Euro im Eurojackpot. Nur leicht gestreift hat Fortuna auch die Stadt Cottbus mit nur einem größeren Gewinn in Höhe von 100 000 Euro bei Super 6. Platz 2 lag nur bei 14 000 Euro. Dagegen hatte Spree-Neiße neben dem Millionengewinn noch zwei Glückliche über 148 000 Euro bei 6 aus 49 und glatt 100 000 Euro in der Glücksspirale.

Die zweithöchste Kontoüberweisung im Landkreis Oberspreewald-Lausitz landete ein Super 6-Ankreuzer mit 100 000Euro vor den 77 777Euro eines Internettippers beim Spiel 77.

Im Süden und im Norden des Kreises freuten sich zusammen sieben Tipper über fünf Richtige plus Superzahl in 6 aus 49. Die Gewinne zwischen 5757 und 15 505 Euro waren jedoch enttäuschend. Zu Zeiten vor der Gewinnklassen- und Gewinnausschüttungsreform, als die Zusatzzahl noch existierte, waren in dieser Klasse noch sechsstellige Gewinne üblich. Die erzielten fünf Fünfer brachten diesmal jeweils um die 5500 Euro.

Ergiebiger scheint im OSL-Kreis das Spiel 77 zu sein. Hier wurden neben dem Großgewinn viermal 7777 Euro gewonnen. Bei Super 6 waren es sechsmal 6666 Euro.

Den Spielern bleibt die Hoffnung auf ein glücklicheres Händchen in diesem Jahr.