ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Lokale Wirtschaft ist für Schipkau eine sichere Bank

Schipkau. Noch nie stand die Großgemeinde Schipkau bei den Gewerbesteuer-Einnahmen besser da als im Vorjahr. 1,2 Millionen Euro flossen in die Haushaltskasse der Gemeinde. Damit wurde erstmals die Millionengrenze durchbrochen. Andrea Budich

Das Kassenplus ist für Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) die beste Bestätigung, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Seit der Wende ist kein einziges Mal die Gewerbesteuer-Schraube in der Gemeinde mit den sechs Ortsteilen angezogen worden. "Darauf können sich unsere Unternehmer verlassen. Und das bleibt auch so, solange ich auf dem Bürgermeisterstuhl sitze", erklärt Prietzel.

Registriert sind in der Großgemeinde rund 400 Gewerbetreibende. Die Zahl ist seit Jahren trotz Einwohnerschwunds sehr stabil. Die gezahlte Gewerbesteuer ist in den Vorjahren stetig gestiegen und stärkt zuverlässig den Schipkauer Haushalt. "Die lokale Wirtschaft ist für Schipkau eine sichere Bank", sagt Prietzel. Der Hebesatz für die Gewerbesteuer gehört mit 300 v. H. zu den niedrigsten in Brandenburg. In vielen Nachbarkommunen liegen die Hebesätze höher. In Großrä schen bei 350 v. H., in Senftenberg bei 370 v. H.