| 02:53 Uhr

Lohnende Rast am Gräbendorfer See

Casel. Der Verein Umwelt- und Begegnungszentrum Gräbendorfer See startet am 2. Mai mit einer Ausstellung in die Saison 2015. uhd

"Die Tochter des bereits verstorbenen regionalen Malers Hans-Joachim Hoppe hat sich bereit erklärt, uns die schönsten Bilder ihres Vaters für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen", sagt Angela Krohn. Hoppe war auch Ortschronist von Drebkau und besaß eine eigene Wetterstation. Seine Aufzeichnungen haben viele Menschen begeistert. Der Verein will mit dem Start in den Mai die Leistungen des rastlosen Drebkauers würdigen und seine Bilder präsentieren.

Am gestrigen Seenlandtag-Sonntag hatte das Umwelt- und Begegnungszentrum insbesondere für Radler geöffnet. Das Objekt zählte zu den neun Stempelstellen des 11. Drebkauer Kreisels - einer 55-Kilometer-Radrundtour, die auch den Gräbendorfer See tangiert.