Erst war der Altdöberner See als Endlager für Eisenhydroxid-Schlämme im Gespräch. Dann der Meuroer See. Jetzt wird über eine Fläche in der weitläufigen Bergbaufolgelandschaft zwischen Kostebrau und Schipkau diskutiert. Konkret handelt es sich um das Areal der einstigen Kostebrauer Kiesdeponie...