ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:58 Uhr

Riesenmelone
Melone mit mehr als 14 Kilogramm kommt am Wochenende in die Bowle

Andreas Paul mit seiner größten Melone dieses Jahres, die 14,2 Kilogramm auf die Waage bringt. Die anderen waren etwas kleiner.
Andreas Paul mit seiner größten Melone dieses Jahres, die 14,2 Kilogramm auf die Waage bringt. Die anderen waren etwas kleiner. FOTO: Renate Kupfer
Lindenau. Der lange heiße Sommer hat sie möglich gemacht: süße, saftige Melonen in Kleingärten in der Lausitz. In Lindenau hat ein Laubenpieper gar ein Exemplar von mehr als 14 Kilogramm geerntet.

Andreas Paul hat als erfolgreicher Hobbygärtner in der Lindenauer Kleingartenanlage „Pulsnitzgrund“ seit Jahren einen guten Ruf. Frühkartoffeln, Bohnen, Gurken, Tomaten,Obst und anderes gedeihen auf seiner Parzelle immer wieder prächtig und sichern die Eigenversorgung bestens. Auch das Futter für seine Kaninchenzucht produziert er zum Teil in seinem Garten. Aufgeschlossen ist Andreas Paul immer wieder, wenn es gilt, Neues auszuprobieren. Dazu gehört seit mehreren Jahren der Anbau von Melonen. Der lange und extrem sonnige und heiße Sommer war für diese Kultur optimal bei Zusatzbewässerung.

Mit einer 14,2 Kilogramm schweren Melone hat der Kleingärtner in diesem Jahr einen neuen Rekord erzielt. Im Vorjahr brachte seine schwerste Melone 9,1 Kilogramm auf die Waage. Die ausgereifte süße, saftige Frucht dieses Sommers wird zu einer Bowle verarbeitet. Freunde und Nachbarn werden diese gemeinsam bei seiner Feier zum 31. Geburtstag am Wochenende verkosten.

Prächtig sind auch die Speisekürbisse der Sorte Gigant herangewachsen. Aber hier ist noch viel mehr möglich, weiß Paul von einem Gartenfreund aus Großthiemig im Landkreis Elbe-Elster. Dessen Erfahrungen und das entsprechende Saatgut will er im nächsten Jahr nutzen, um rekordverdächtige Kürbisse in seinem Garten zu züchten.