| 02:54 Uhr

Leser für Leser: Storch sucht Frau in Lauchhammer

Horst Gärtner aus Lauchhammer hat fotografiert und schreibt dazu: In den Morgenstunden des sogenannten Kuckuckstages (15 .April) landete in Mückenberg an der alten Badeanstalt der erste Storch.

Er begann sofort mit der Reinigung des Horstes. Ob in diesem Jahr mit Nachwuchs zu rechnen ist, steht noch in den Sternen. Die erste Schwalbe meldete sich am 16. April gegen 17.30Uhr in der Zollhausgasse.

Berufsorientierungstag an Lingenthaloberschule

Vom Berufsorientierungstag an der Karl-Eduard-von-Lingenthal - Oberschule Ortrand heißt es in der Zuschrift von Petra Krum unter anderem:

Die 7. und 8. Klassen machten sich mit Produktionsabläufen in der Confiserie Felicitas Hornow und in der VW Manufaktur Dresden vertraut. Für die 10. Klassen gab es durch Luisa Naumann und Anne Hahn von der Sparkasse Niederlausitz wertvolle Hinweise zur Kontoführung und notwendigen Versicherungen als Azubi.

Für die 9. Klassen hieß es, sich Eignungstests und Bewerbungsgesprächen zu stellen. Externe, qualifizierte Mentoren folgten der Einladung. Deren jahrelange Praxis als Ausbilder oder Mitarbeiter in Personalbüros kamen den Schülern zugute. Die Bewerbungsunterlagen dazu waren im Deutschunterricht vorbereitet worden.

Die Schüler kamen gut vorbereitet in die Schule. Angemessen gekleidet, ihre Bewerbungsunterlagen in der Hand und gut informiert stellten sie sich diesen Herausforderungen. Viele von ihnen wären sofort eingestellt worden, bestätigten die Mentoren im Auswertungsgespräch, das mit allen Beteiligten und den Klassensprechern durchgeführt wurde. "Die Feedbacks bei den Vorstellungsgesprächen waren ein gutes Training für uns", sagte Vanessa Köhler.

Auch Berufsberaterin Antje Schwuchow zeigte sich sehr zufrieden. "Besonders die Einstellungstests waren wichtig, weil hier auch Angst genommen und das Selbstbewusstsein gestärkt werden konnten."

Ines Schurmann von der AOK Nordost erklärte den Schülern Aufbau und Umgang mit Eignungstests. Einige waren sehr erstaunt darüber, wie viel Allgemeinwissen dort abgefragt wurde.

Fotografin Birgit Tenner aus Großkmehlen gab Styling-Tipps für das Bewerbungsfoto und das Bewerbungsgespräch.

Im Auswertungsgespräch wurden auch Hinweise für eine noch bessere Vorbereitung auf das Leben nach der Schule gegeben.

Projekttag zum Miteinander

Einen Projekttag hat es auch an der Walther-Rathenau-Grundschule Senftenberg gegeben. Angela Franke berichtet:

Schüler und Lehrer kämpfen seit Schuljahresbeginn um den Titel "Contigo-Schule". Contigo bedeutet "gemeinsam oder miteinander gehen". Die Lehrer bereiteten sich in Fortbildungen vor, wie man eine Schule ohne Mobbing werden kann. Klassenstufenweise und altersgerecht gingen die jüngeren Schüler zunächst von ihrer Tagesform aus. Dann wurde der Wettbewerb um den kameradschaftlichsten Schüler fortgesetzt. In den 1. und 2. Klassen ging es später um Gefühle wie Angst, aber auch um Fröhlichkeit. Dazu berichteten die Kinder über ihre Erfahrungen. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde Wert auf faires Verhalten bei sportlichen Wettkämpfen gelegt. Die größeren Schüler sahen sich unter anderem Filmausschnitte an und werteten sie aus. Zum Abschluss erhielt jeder Schüler eine Urkunde.