Nicht unzufrieden waren auch die Teilnehmer vom Paul-Fahlisch-Gymnasium in Lübbenau. In der WK III weiblich und männlich gingen die Silbermedaillen in die Spreewaldstadt. Auf Platz 4 kam dagegen die Pestalozzi-Grundschule Großräschen.
Genau fünfeinhalb Stunden dauerte der Wettkampfmarathon, bevor die Sieger gekürt werden konnten. Bemängelt wurde von vielen Schulen jedoch die Vermessung des Schlagball-Weitwurfes. Zwar waren Täfelchen im Abstand von fünf Metern gesteckt, aber eine genaue Vermessung mit dem Bandmaß blieb aus. Auch beim Weitsprung der WK IV gab es Probleme.

Gesamtergebnisse:
Wertungsklasse II weiblich:
1. F.-Engels-Gymnasium Senftenberg 6273 Punkte; 2. Pückler-Gymnasium Cottbus (5999); 3. Pestalozzi-Gymnasium Guben (5973).
Wertungsklasse II männlich:
1. Steenbeck-Gymnasium Cottbus (7771); 2. Melanchthon-Gymnasium Herzberg (7573); 3. Pückler-Gymnasium Cottbus (7377).
Wertungsklasse III weiblich:
1. Pückler- Gymnasium Cottbus (6167); 2. P.-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau (6144); 3. Melanchthon-Gymnasium Herzberg (5730).
Wertungsklasse III männlich:
1. Pückler-Gymnasium Cottbus (7090); 2. P.-Fahlisch Gymnasium Lübbenau (7047); 3. Humboldt- Gymnasium Cottbus (6643).
Wertungsklasse IV weiblich:
1. Sportbetonte GS Cottbus (6146); 2. Diesterweg-Gesamtschule Guben (5614); 3. E.-Kästner GS Cottbus (5472).
Wertungsklasse IV männlich:
1. Elsterland-Grundschule Herzberg (5593); 2. A.-Lindgren-Grundschule Falkenberg (5487); 3. Sportbetonte Gesamtschule Cottbus (5282).