Darüber informierte die Verbandsversammlung am Donnerstagabend in Sedlitz. Volker Mielchen wird den Verband in der zweiten Jahreshälfte aus familiären Gründen verlassen, erklärte Vorstandsmitglied Siegurd Heinze. „Wir haben uns das in der Familie sorgfältig überlegt“, betonte Mielchen. Ziel sei es jetzt, dass ein reibungsloser Übergang gelingt. Die Stelle soll neu ausgeschrieben werden.