Noch im September soll der Stadthafen in Senftenberg ein zweites Wahrzeichen erhalten. Während die Seebrücke den wasserseitigen Eingang markiert, ist landseitig ein markantes Segel geplant, sagt Bauamtsleiter Carsten Henkel. Konkret handelt es sich um eine Informationsstelle in Form eines Segels. Ihr Standort wird sich an der Elsterbrücke Steindamm/Eingang Stadthafen befinden. „Das Infosegel soll über Freizeitangebote und kulturelle Einrichtungen unserer Stadt informieren“, sagt Rathaussprecher Henry Doll.

Baumaßnahmen im Stadthafen Senftenberg werden abgeschlossen

Die Installierung im September und damit zum Saisonfinale hängt indes mit den umfangreichen Bauarbeiten am Stadthafen zusammen. In drei Abschnitten ist das Gelände seit dem Frühjahr 2019 aufgewertet worden. Nach Angaben der Stadt wurde zunächst der bis dato sandgeschlemmte Weg zu den Treppen des Hafens und zum Kundenzentrum des Wasserverbandes Lausitz gepflastert. Im vergangenen Herbst folgte die Schaffung neuer Stellplätze, Fahrradabstellmöglichkeiten und der Befestigung weiterer sandgeschlemmter Bereiche. Im dritten Abschnitt war der vorhandene Stadtplatz entsprechend gestaltet worden. Zudem gibt es jetzt ein komplettes Blindenleitsystem bis zur Elsterbrücke Steindamm.
Mit der Aufstellung des Infosegels in den kommenden Wochen und Pflanzarbeiten in diesem Herbst wird die Baumaßnahme Stadthafen abgeschlossen. Der eigentliche Stadthafen war in den Jahren von 2010 bis 2013 errichtet worden. Die Einweihung erfolgte am 23. April 2013.