Bereits ab 1. April starten die Restarbeiten an der Schleusenkammer im Koschener Kanal, die noch auf der Gewährleistungsabnahme des Bauwerkes im vergangenen Jahr beruhen. Bis 18. April werden diese abgeschlossen sein, so dass die Schleuse ab Karfreitag wieder geöffnet ist. Dann fährt auch das Fahrgastschiff Aqua Phönix wieder auf seiner Tour vom Senftenberger Stadthafen zum Geierswalder See, informiert Dana Hüttner vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg. Für die Restarbeiten sind konstante Witterungsverhältnisse notwendig. Die im Auftrag des Bauunternehmens Strabag arbeitende Firma Gertz wird hierbei eine Mangelbeseitigung am Korrosionsschutzsystem durchführen, kündigt Hüttner an.