ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Vom Betonkopf zum „Goldenen Rollstuhl“
Lausitzer Seenland punktet mit barrierefreien Angeboten

FOTO: LR / Catrin Würz
Senftenberg/Hoyerswerda. Vor zehn Jahren hat das Lausitzer Seenland für den Bau des Aussichtsturmes „Rostiger Nagel“, der von Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht bestiegen werden kann, noch den Negativ-Preis „Betonkopf“ bekommen. Doch nun hat die Tourismusregion in punkto barrierefreie Urlaubsangebote mächtig aufgeholt – und dafür die Auszeichnung „Goldener Rollstuhl“ erhalten. Von Catrin Würz

Barrierefreies Reisen für Menschen mit Handicap - das wird im Lausitzer Seenland künftig einfacher sein. Der Tourismusverband Lausitzer Seenland hat in den vergangenen Jahren viele touristische Angebote zum Thema Barrierefreiheit auf den Prüfstand gestellt und die Ergebnisse jetzt erstmals in einer eigenen, 64 Seiten umfassenden Broschüre veröffentlicht. Dafür gab es von betroffenen Urlaubsgästen mit unterschiedlichsten gesundheitlichen Einschränkungen sehr viel Lob – und vor wenigen Tagen sogar die Auszeichnung mit dem „Goldenen Rollstuhl“. Diesen Preis vergibt die Beratungsstelle ABS - Zentrum selbstbestimmtes Leben e.V. alljährlich an besonders herausragende Reiseangebote. Er wurde vor wenigen Tagen auf der Reisemesse CMT in Stuttgart verliehen. „Wir freuen uns sehr darüber und sind fest davon überzeugt: Barrierefreie Urlaubsangebote für Gäste mit einem Handicap sind ein Potenzial für das Lausitzer Seenland“, sagt Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes.

Derzeit kann die Urlaubsregion auf 120 geprüfte Angebote bei Unterkünften, Restaurants, Freizeitangeboten und Urlaubsarrangements verweisen. Neben Rollstuhlfahrern und Gästen mit Gehbehinderungen finden auch sehbehinderte und blinde Urlauber, Gäste mit Höreinschränkungen, Allergien und speziellem Ernährungsbedarf passende Angebote. Geprüft wurden Freizeiteinrichtungen wie der Zoo in Hoyerswerda oder der Findlingspark Nochten ebenso wie die Campinghütten im Hafencamp am Senftenberger See oder das Theater im Ohr am Bärwalder See.

 Klein, aber oho: Der Tourismusverband Lausitzer Seenland ist mit dem "Goldenen Rollstuhl" ausgezeichnet worden.
Klein, aber oho: Der Tourismusverband Lausitzer Seenland ist mit dem "Goldenen Rollstuhl" ausgezeichnet worden. FOTO: LR / Catrin Würz