| 02:45 Uhr

Lausitzer Seenland auf der Rehacare International

Senftenberg/Düsseldorf. Die Arbeitsgemeinschaft "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" (AG) präsentiert sich vom 25. bis 28. red/br

September auf der Rehacare International in Düsseldorf. Auf der weltweit bedeutendsten Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege stellt das Lausitzer Seenland im AG-Verbund Reiseangebote für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Hör-, Seh- und Lernbehinderungen, für Gehörlose und Blinde sowie für Familien und Senioren vor. Das Lausitzer Seenland ist eines von acht AG-Mitgliedern.

Das Lausitzer Seenland lädt zu Aktivurlaub in der jungen Ferienregion ein und empfiehlt besondere Freizeitangebote: Tandemtouren für sehbehinderte und blinde Radler auf gut ausgebauten Wegen, Geländewagentouren durch Tagebaulandschaften für Gäste mit Handicap sowie Bootstouren auf dem Senftenberger See für Urlauber im Rollstuhl, die dank Lift sicher in jedes Boot gelangen, teilt Katja Wersch vom Tourismusverband mit. Auf barrierefreien Seerundkursen können Handbiker, Skater und Radlerfamilien mit Kinderanhänger sportliche Ausflüge unternehmen. Im speziellen Faltblatt "Lausitzer Seenland für alle" werden diese und weitere barrierefreie Angebote zusammengefasst und vorgestellt.

Die AG ist nationaler Vorreiter auf dem Gebiet des barrierefreien Tourismus. Auf der Rehacare International präsentiert sie sich mit den engagierten Landesmarketinggesellschaften am Gemeinschaftsstand A 31, Halle 5.