| 14:08 Uhr

Lausitzer Handwerk auf neuen Wegen

David Kempa (l.) und Tino Gschäntner mauern aus gebrauchten Klinkern und Feldsteinen den Backofen.
David Kempa (l.) und Tino Gschäntner mauern aus gebrauchten Klinkern und Feldsteinen den Backofen. FOTO: Steffen Rasche/str1
Senftenberg. Das Lausitzer Handwerk geht auf der Suche nach engagiertem Nachwuchs neue Wege. Die Handwerkskammer (HWK) Cottbus hat Ende 2013 als Vorreiter in Brandenburg ein Inklusionsprojekt gestartet. Mittlerweile erhalten 20 Jugendliche mit Behinderung und besonderem Förderbedarf in Südbrandenburger Handwerksbetrieben eine Ausbildung.

HWK-Mitarbeiter Christian Jakobitz spricht von einem Gewinn für Azubis und Unternehmen und sieht wachsenden Bedarf.