ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Lauchhammer will "Soziale Stadt” sein

Lauchhammer. Die Stadt Lauchhammer will auf die Töpfe des europäisch geförderten Bundesprogrammes "Soziale Stadt" zugreifen. Das kommunale Konzept steht in der nächsten Ratsrunde zum Beschluss. Kathleen Weser

Das bestätigt Bürgermeister Roland Pohlenz (parteilos). Mit dem Segen für den Plan seien dann alle Voraussetzungen gegeben, um den Antrag stellen zu können.

Aus dem Programm Soziale Stadt sind sowohl Investitionen als auch Projekte, die Wohnquartiere aufwerten und das Zusammenleben fördern, finanzierbar.

Senftenberg hatte beispielsweise Mittel für die Planungswerkstatt mit Bürgern und den Bau des Spielplatzes "Spur der Spiele" am Stadthafen sowie für den Neubau eines Kinderhauses erhalten.