ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Bauarbeiten
Lauchhammer steckt mehrere Millionen in Schulen und Kitas

Neues Dach, Fassade und Fenster: Kunos Horthaus an der Waldschule in Lauchhammer-Ost wird derzeit für rund 225 000 Euro saniert.
Neues Dach, Fassade und Fenster: Kunos Horthaus an der Waldschule in Lauchhammer-Ost wird derzeit für rund 225 000 Euro saniert. FOTO: LR / Jan Augustin
Lauchhammer. Die Stadt saniert ihre Bildungseinrichtungen und profitiert dabei von Fördergeldern. Von Jan Augustin

In der Stadt Lauchhammer werden aktuell mehrere Schulen und Kindergärten saniert. Das bestätigt Bürgermeister Roland Pohlenz (parteilos). So werden in der Europaschule zwei Räume mit neuen Fußböden wieder schick gemacht. Im Lehrerzimmer kommt frische Farbe an die Wände, und ein weiterer Raum wird mit Sonnenschutzrollos ausgestattet. Etwa 10 00 Euro kosten diese Arbeiten. Vor dem Hintergrund, dass der Stadt noch mehr als eine Million Euro zur Verfügung stehen, sind das zwar nur Kleinigkeiten, doch aber notwendige, sagt das Stadtoberhaupt. Die Millioneninvestition wird zwar nicht mehr in den Ferien stattfinden. Das Geld aus diesem Paket ist aber größtenteils verplant und soll voraussichtlich bis zum nächsten Jahr verbaut sein. Vor allem die Europaschule und die Oberschule „Am Wehlenteich“ profitieren. Dort soll die IT-Technik modernisiert werden. Aktuell das umfangreichste Bauprojekt läuft in der Waldschule. Dort wird Kunos Horthaus für 225 000 Euro mit einem neuen Dach, einer frischen Fassade und neuen Fenstern ausgestattet. In der Gartenschule erhält der Biologieraum eine neue Tapete und neues Mobiliar. In der Zweifeldhalle der Oberschule wird indes die Brandmeldeanlage für 10 000 Euro modernisiert. „Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten“, so Pohlenz.

Auch in den Kitas werkeln die Bauarbeiter in den Ferien. Das „Haus der kleinen Forscher“ und die Kita „Benjamin Blümchen“ erhalten neue Heizungsanlagen. Statt mit Öl wird hier künftig mit Gas geheizt. In der „Villa Regenbogen“ wird der Frühhortraum erneuert.

Zudem läuft aktuell die Ausschreibung für die Arbeiten an der ehemaligen Förderschule, die zu einer Kita umgebaut werden soll. Hier soll spätestens zum Schuljahr 2019/2020 die stark sanierungsbedürftige Integrationskita aus der Neustadt III einziehen. Fast 1,4 Millionen Euro stehen hierfür zur Verfügung.