ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:44 Uhr

Ausstellung
Stasi wird ins Visier genommen

Lauchhammer. „Überwachen. Verängstigen. Verfolgen“ und "Voll der Osten. Leben in der DDR" lautet der Titel zweier neuer Ausstellungen in der Stadtverwaltung Lauchhammer.

Zu sehen sind die Werke der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) zwischen dem 13. März und dem 10. April, informiert Rüdiger Sielaff, Leiter der BStU-Außenstelle Frankfurt (Oder).
Die Ausstellungen laden zu einer Bilderreise in die Zeit der Teilung ein. Gezeigt wird eine ungeschminkte DDR-Realität, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum mehr erinnern. Auf 20 Tafeln werden über 100 Fotos von Harald Hauswald präsentiert. Die Texte hat der Historiker und Buchautor Stefan Wolle verfasst, der wie der Fotograf in der DDR aufgewachsen ist.

(trt)