ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:55 Uhr

Wunsch-Baustart im kommenden Jahr
Lauchhammer: Neue Bahnsteige und Brücke geplant

 Die Bahnsteige in Lauchhammer-West sollen neu gebaut und mit einer Brücke verbunden werden.
Die Bahnsteige in Lauchhammer-West sollen neu gebaut und mit einer Brücke verbunden werden. FOTO: Mirko Sattler
Lauchhammer. Die Planungen für den Umbau der Verkehrsstation stehen kurz vor dem Abschluss. Kommendes Jahr soll es losgehen. Von Jan Augustin

Für den Neubau der Verkehrsstation des Bahnhofes Lauchhammer liegen die Planungen nun in den letzten Zügen. Aktuell gibt es allerdings noch Unsicherheiten in Bezug auf die möglichen Bauzeiten. Das teilt Jan Henkel von der DB Station&Service AG auf Nachfrage mit. Das Unternehmen versuche, einen Baubeginn im kommenden Jahr zu ermöglichen. „Sollte dies nicht gelingen, rechnen wir mit einem Baustart im Jahr 2021“, sagt der Mitarbeiter des Bahnhofsmanagements mit Sitz in Cottbus. Vorgesehen ist, den aktuellen Hausbahnsteig zu erneuern, den Mittelbahnsteig zurückzubauen und einen neuen Außenbahnsteig zu errichten. Die Verbindung zwischen Hausbahnsteig und Außenbahnsteig soll dann über eine neugebaute Personenüberführung erfolgen. Derzeit müssen Fahrgäste in waghalsiger Manier über die Gleise laufen, um auf den richtigen Bahnsteig zu gelangen.

Die Stadt Lauchhammer drängt auf einen schnellen Baustart und forciert die Umgestaltung des Geländes und Umfeldes weiter. Mit Städtebaufördermitteln ist vor Jahren der Vorplatz aufwendig saniert worden. Vor einer Woche hatte Bürgermeister Roland Pohlenz (parteilos) dann das marode Bahnhofsgebäude bei einer Zwangsversteigerung für die Kommune erworben – zum Preis von 7600 Euro. Der „Schandfleck“, wie es Pohlenz nennt, soll nun schnellstmöglich verschwinden.

Der ehemalige Eigentümer des Bahnhofsgebäudes hatte die Immobilie vor einigen Jahren ebenfalls bei einer Auktion erstanden. Ein Fachgeschäft für Campingartikel und Wohnungen habe er angekündigt. Auf einen Bauantrag hat die Stadt in den vergangenen Jahren aber genauso vergeblich gewartet wie auf die Zahlung von Grundsteuern. 3400 Euro hoch sollen die Schulden bei der Stadt sein.

Indes sind seitens der Deutschen Bahn Netz AG aktuell und mittelfristig keine Maßnahmen vorgesehen, „da der Umbau dieser Anlagen weitgehend abgeschlossen ist“. Das hat Bahnsprecher Gisbert Gahler mitgeteilt.

 Die Bahnsteige in Lauchhammer-West sollen neu gebaut und mit einer Brücke verbunden werden.
Die Bahnsteige in Lauchhammer-West sollen neu gebaut und mit einer Brücke verbunden werden. FOTO: Mirko Sattler