ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Von Lauchhammer bis Finsterwalde
Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei geliefert

 Polizisten verfolgten den berauschten Autofahrer von Lauchhammer bis nach Finsterwalde, wo sie seine rücksichtslose Fahrt stoppen konnten.
Polizisten verfolgten den berauschten Autofahrer von Lauchhammer bis nach Finsterwalde, wo sie seine rücksichtslose Fahrt stoppen konnten. FOTO: Frank Hilbert
Lauchhammer. Ein 22-Jähriger hat sich am Sonntagmorgen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Rücksichtslos soll der Mann mit einem Audi A 4 von Lauchhammer bis nach Finsterwalde gerast sein, wo ihn Polizeibeamte stoppen konnten.

Eine rasante und rücksichtslose Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 22-jähriger Autofahrer am Sonntagmorgen geliefert. Wie Polizeisprecherin Yvonne Krahl mitteilt, wollten Polizeibeamte den Audi A4 gegen 3.30 Uhr am Butterberg in Lauchhammer kontrollieren. „Der Fahrer beschleunigte jedoch unvermittelt sein Fahrzeug und versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Während der Nacheile durch die Polizei von Lauchhammer bis Finsterwalde zeigte der Fahrzeugführer deutlich überhöhte Geschwindigkeit sowie grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr“, schildert Krahl. In der Schacksdorfer Straße in Finsterwalde konnte die Fahrt gestoppt werden. Wie sich herausstellte, war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis – weil diese ihm bereits wegen anderer Delikte entzogen worden war. „Weiterhin stand er während der Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln“, erläutert die Polizeisprecherin weiter. Eine Blutprobe wurde angeordnet, das Auto beschlagnahmt. Außerdem hatte einer der Mitfahrer Drogen bei sich. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Kripo ermittelt.

(jag)