| 02:43 Uhr

Landfrauen arbeiten in alter Tradition mit Feldfrüchten

Die Lindenauer Landfrauen sind in den wechselnden Erntekrone n-Werkstätten ein eingespieltes Team. Foto: Rudolf Kupfer/rkp1
Die Lindenauer Landfrauen sind in den wechselnden Erntekrone n-Werkstätten ein eingespieltes Team. Foto: Rudolf Kupfer/rkp1 FOTO: Rudolf Kupfer/rkp1
Lindenau. Die Getreideernte ist in der Region in der letzten Augusthälfte abgeschlossen. Das wird seit Jahrhunderten zum Anlass genommen, Erntefeste zu feiern. rkp

Liebevoll gebundene Erntekronen geben diesen Veranstaltungen nach wie vor in den Dörfern einen eindrucksvollen Rahmen und sind zugleich eine Würdigung der Leistungen aller an der Ernte Beteiligten. Zu denen, die seit 20 Jahren die Tradition des Bindens von Erntekronen fortsetzten, gehören auch die Landfrauen von Lindenau.

Auf allen bisherigen Landeserntefesten waren sie mit ihren gebundenen Unikaten dabei. Auch beim nächsten Dorf- und Erntefest in der Spreewaldgemeinde Raddusch sind sie wieder mit von der Partie. In diesem Jahr werden sie sogar an einem Stand das Binden von Erntekronen vorstellen. Das wird viele Besucher interessieren, schätzt Anja-Christin Faber vom Landfrauenverband Potsdam ein. Damit sollen auch andere Dörfer ermutigt werden, selbst aktiv zu werden.

"Unsere Krone ist wie in jedem Jahr ein Gemeinschaftswerk von vielen", stellt Rosemarie Hänel, die Vorsitzende des Heimatvereins Lindenau, fest. Das Eisengestell hat Sven Hanisch gebaut. Heinz Jahn hat in seinem Garten extra Lein angebaut und Waltraud Radeck für den bunten Blumenschmuck gesorgt. Mit Hilfe von Siegfried Klaus von der Agrargenossenschaft Frauendorf ist nach Absprache für die Krone das beste Getreide ausgesucht worden. Das war in diesem Jahr bei dem wechselhaften Wetter eine besonders schwierige Aufgabe - was der schmucken Erntekrone aber nicht anzusehen ist.

Zum Thema:
Am Sonntag, dem 17. September, präsentieren die Lindenauer Landfrauen ihre diesjährige Erntekrone auf dem Hof der Familie Hänel. Für diesen Nachmittag sind alle Interessierten und Beteiligten herzlich eingeladen. Zum Gottesdienst des Erntedankfestes wird die Krone in der Kirche am Altar ihren Platz finden.