ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Land lobt den Kreis für die Haushaltsführung

Senftenberg. Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz-Kreis soll an seiner Sparpolitik festhalten. Das hat das Innenministerium des Landes ihm mit auf den Weg gegeben, als es jetzt das am 12. red/hs

Dezember 2013 beschlossene Haushaltssicherungskonzept zur Haushaltssatzung 2014 genehmigt hat. Mit dieser Genehmigung hat der seit 18 Jahren erste strukturell ausgeglichene Haushalt des Landkreises den Anforderungen der obersten Kommunalaufsicht genügt. Ausschlaggebend dafür sei neben den Sparmaßnahmen der "herausragende Konsolidierungswille, welcher der Verwaltung nach wie vor bescheinigt werden kann", heißt es im Ministeriumsschreiben. Darin wird gewürdigt, dass "im mittelfristigen Planungszeitraum eine Reduzierung der Fehlbeträge aus den Vorjahren aufgezeigt werden kann und der strukturelle Haushaltsausgleich bereits 2014, und somit ein Jahr früher als ursprünglich geplant, erreicht werden konnte". Die Genehmigung ist allerdings weiter an Auflagen gebunden. So sind die Personalentwicklungskonzeption fortzuschreiben, Ausgaben im freiwilligen Bereich zu begrenzen, Einnahmequellen sowie Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit zu prüfen und Pflichtleistungen auf Abweichungen vom Mindeststandard zu kontrollieren.