Ein Fluchtmanöver ist für einen Ladendieb in Senftenberg gehörig nach hinten losgegangen und endete für ihn äußert schmerzvoll. Am Samstag, 13. März, hatte er versucht, in eine Supermarkt in der Schulstraße eine Flasche Hochprozentiges zu stehlen. Dabei wurde er vom Verkaufspersonal ertappt und angesprochen. Rasch ergriff er daraufhin die Flucht. „Der 16-Jährige rechnete allerdings nicht mit der elektronischen Glasschiebetür, gegen die er prallte und die ihn aufhielt“, teilt Polizeipressesprecher Torsten Wendt mit.
Laut Polizeiangaben wurde er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.