ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:03 Uhr

Literatur aus Senftenberg
Vom Klopskoch und dem Murmeltier

 Der Senftenberger Buchautor Bernd Lunghard hat sein neues Kinderbuch „Das Murmeltier“ herausgebracht.
Der Senftenberger Buchautor Bernd Lunghard hat sein neues Kinderbuch „Das Murmeltier“ herausgebracht. FOTO: LR / Catrin Würz
Der Senftenberger Autor Bernd Lunghard hat ein neues Kinderbuch herausgebracht. Der 70-Jährige bastelt an einem neuen Projekt mit zwei Kobolden. Von Catrin Würz

Der Cottbuser Postkutscher ist legendär, und Fischers Fritze, der frische Fische fischt, kennt jedes Kind. Nun hat sich ein Senftenberger noch einen anderen Schnellsprechsatz ersonnen: „Der kleine Klopskoch kocht kleine Kochklops, kleine Kochklops kocht der kleine Klopskoch“. Versuchen Sie es mal, das ist gar nicht so einfach.

Das lustige Wortspiel ist im neuesten Kinderbuch des Senftenberger Autors Bernd Lunghard zu finden. Unter dem Titel „Das Murmeltier“ hat der 70-Jährige fast genau ein Jahr nach seiner letzten Buchveröffentlichung nun erneut ein farbig illustriertes Kinderbuch im handlichen Taschenbuchformat herausgebracht. Es ist sein insgesamt 17. Kinderbuch, das er seit über 40 Jahren mit großer Leidenschaft fürs Dichten, Reimen und für Wortspiele geschrieben hat. „Diesmal finden sich Gedichte und Sprachrätsel für kleine, aber auch für schon etwas größere Kinder darin“, sagt Bernd Lunghard.

Wie eine kleine Schatztruhe enthält das Paperback-Buch auf über 90 Seiten Gedichte und Fabeln, Abzählverse und Wortspiele, Reime und Sprachrätsel. Ob nun jene Worte, die man vorwärts genauso wie rückwärts lesen kann, oder das gereimte Tier-ABC - jede kleine Dichtung ist von Bernd Lunghard passend und mit liebevollen Details farbig illustriert worden. Der einstige Lehrer für Deutsch und Kunsterziehung will dabei aber auf keinen Fall belehrend sein: „Meine Sprachspielsachen sind mal heiter und Nonsens, ein anderes Mal mit Aha-Effekt und etwas philosophisch“, beschreibt er sein Autoren-Credo. Das Spielen mit Worten und Reimen, das Fabulieren machen dem 70-Jährigen einfach Spaß. Viele Jahre lang hat er seine Reime und Rätsel mit den eigenen Enkelkindern ausprobiert, bevor sie in einem Buch veröffentlicht wurden.

Dass Gedichte und Lieder, die sich reimen, für Kinder sehr, sehr wichtig sind, beschwört der Pädagoge seit vielen Jahrzehnten. Vor allem auch für die Kleinsten sei das wichtig. „Damit Kinder ihr Sprachgefühl entwickeln und die Melodie ihrer Muttersprache erfassen lernen, sollte ihnen viel Gereimtes vorgelesen werden“, empfiehlt er.

Wie wertvoll Lunghards Verse, Sprachrätsel und Reime auch in der Fachwelt angesehen sind, zeigt sich in der weiteren Verwendung. So sind Gedichte und Wortspiele des Senftenbergers in knapp 40 Schullesebüchern und in 69 literarischen Anthologien zu finden. Und Kinderliederkomponist Oliver Steller aus dem Rheinland hat ebenfalls schon mehrere Lunghard’sche Gedichte vertont und auf diese Weise einem großen Publikum zugänglich gemacht. Das freut den Kinderbuchautor aus der Lausitz.

Das nächste Projekt des 70-Jährigen wird wieder eines für Kinder sein – und dennoch ganz anders: Bernd Lunghard arbeitet derzeit an einem Ausmalbuch mit Koboldgeschichten. Die beiden Kobolde Pipapops und Ratzeratz sind schon mal in früheren Kinderbüchern des Senftenbergers aufgetaucht. Jetzt soll ihnen aber ein eigenes Heft gewidmet werden, in das die Kinder mit ihrer eigenen Fantasie Farbe bringen können. Das Malbuch liegt Lunghard besonders am Herzen – und dafür wird er sogar seinen Rhythmus der jährlichen Buchveröffentlichung im Cottbuser Regia-Verlag verkürzen. Bernd Lunghard: „Das Kobold-Buch soll schon zum Jahresende erscheinen“, stellt er in Aussicht.

 Der Senftenberger Buchautor Bernd Lunghard hat sein neues Kinderbuch „Das Murmeltier“ herausgebracht.
Der Senftenberger Buchautor Bernd Lunghard hat sein neues Kinderbuch „Das Murmeltier“ herausgebracht. FOTO: LR / Catrin Würz