ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:36 Uhr

Neue Bühne zeigt „Allein in der Sauna“
Zur Premiere wird’s heiß im Foyer

Daniel Borgwardt spielt Karl-Heinz König.
Daniel Borgwardt spielt Karl-Heinz König. FOTO: Rasche FOTOGRAFIE / Steffen Rasche
Senftenberg. Weitere Premiere an der Neuen Bühne Senftenberg: Mit Frank Pinkus‘ kabarettistisch-komödiantischem Monolog „Allein in der Sauna“ wird es heiß im Rangfoyer des Senftenberger Theaters. An diesem Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr kommt die Inszenierung von Manuel Soubeyrand zum ersten Mal zur Aufführung.

Es geht in die Sauna. Und Sauna, das bedeutet Hitze. Viel Hitze. Oder doch nur viel heiße Luft? Und Eiswasser. Eiswasser ist zwingend notwendig. Die Wärme beschleunigt den Puls und der gesamte Körper wird in einen inneren aufbrausenden Zustand versetzt. Kein Wunder also, dass selbst ein Mann wie Karl-Heinz König schon mal in absolute Unruhe fallen kann, wenn er in der Sauna ist. Noch dazu, wo Kalle diesmal ganz allein schwitzen muss. Dabei ist Kalle überhaupt nicht der Typ zum Allein-Sein. Er ist im besten Alter, verheiratet, Vater zweier Kinder – und um sein Leben abzurunden, hat Kalle seit einiger Zeit auch noch eine Geliebte. Es fehlt ihm eigentlich an nichts. Doch die Ruhe und Einsamkeit der Sauna bringen seine Gedanken in Wallung. Was wollen die Frauen eigentlich? Und was will er selbst noch vom Leben? Gibt es weitere Abenteuer zu erleben? Gerne natürlich mit dem anderen Geschlecht. Oder ist das Zusammenleben als Mann und Frau längst überholt? Das alte Familienbild bekommt Risse, und Kalle nutzt den Raum, um sich einmal richtig Luft zu verschaffen. Frank Pinkus schickt Kalle in seinem Monolog auf die Suche nach einfachen Antworten auf die großen Fragen – von Liebe bis Wocheneinkauf. Zwischen Alltagssorgen und Zukunftswünschen fegt an diesem Abend ein Sturm durch Karl-Heinz König, der alles verändern kann.

Frank Pinkus kabarettistisch-komödiantischen Monolog inszeniert der Intendant Manuel Soubeyrand. Das Kostüm- und Bühnenbild entwarf Nora Maria Bräuer, die bereits die Produktionen„Theatersport‘“ oder „Das Mädchen von weither“ ausstattete. Daniel Borgwardt spielt Karl-Heinz König.

(red/jag)