ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:25 Uhr

Leiter des Seenland-Theaters geht
Amphitheater-Chef singt zum Abschied leise Servus

 Der organisatorischer Leiter des Amphitheaters am Senftenberger See, Andreas Stanicki (2.v.r.), sagt nach zwölf Jahren leise Servus.
Der organisatorischer Leiter des Amphitheaters am Senftenberger See, Andreas Stanicki (2.v.r.), sagt nach zwölf Jahren leise Servus. FOTO: Rasche Fotografie / STEFFEN RASCHE
Großkoschen. Andreas Stanicki, der organisatorische Leiter des Amphitheaters am Senftenberger See, hat sich am Sonntag beim Wiener Abend im Freilufttheater verabschiedet. Nach zwölf Jahren im Lausitzer Seenland.

„Sag zum Abschied leise Servus" – In dieses Lied hat am Sonntagabend im gleichnamigen Programm der Johann-Strauß-Solisten aus Halle im Amphitheater am Senftenberger See Andreas Stanicki eingestimmt. Der organisatorische Leiter, selbst geübter Chorsänger in Halle, verabschiedete sich damit nach zwölf Jahren vom Publikum.

In dieser Zeit ist es dem heute 70-Jährigen mit einem vielfältigen Programm von Rock bis Kabarett, von begeisternden Kinderprogrammen bis zu Komödien für Erwachsene gelungen, Jahr für Jahr das Besucherinteresse zu steigern. Bis zum Saisonende wird er seinem Nachfolger Tom Fehrmann aber noch zur Seite stehen.

(hsd)