| 02:53 Uhr

Kroppens Park blüht auf nach traditionellem Frühjahrsputz

Das Einsetzen der schweren Holzborde ist am Sonnabend im Kroppener Park Männersache.
Das Einsetzen der schweren Holzborde ist am Sonnabend im Kroppener Park Männersache. FOTO: Sattler/sam1
Kroppen. Die bereits in voller Blüte stehenden Buschwindröschen haben die Kroppener am Sonnabend beim traditionellen Frühjahrsputz im Park ausgebremst. Die grün-weißen Blütenteppiche stehen in Deutschland unter Naturschutz. Mirko Sattler/sam1

"Speziell bei der Gartenarbeit auf den Beeten und auf dem Rasen musste daher einiges liegenbleiben", erklärt Doris Bodack aus dem Parkaktiv. Ein Erfolg war der Arbeitseinsatz dennoch. Sportsleute, Angler, Kahnfährleute und eben die Mitglieder des initiierenden Parkaktivs packten gemeinsam an, damit der Park sich wieder von seiner schönsten Seite zeigen kann. Der Einbau der neuen Holzborde vor dem Fachwerkhaus war einer der größeren Brocken. Dazu haben die mächtigen Kiefernstämme Verwendung gefunden, die im Vorjahr aus dem Park entfernt werden mussten. Steffen Haupt, Wolfgang Merbeth und weitere Männer aus dem Dorf hievten die schweren Holzeinfassungen vor dem Fachwerkhaus an ihren Platz.

Kroppens Angler sind für den Frühjahrsputz am Sonnabend sogar in ihre Watthosen gestiegen. Sie fischten den Parkteich von jedwedem Unrat ab und befreiten die Wehre von angeschwemmtem Material. Zwei große Säcke Müll waren schnell zusammen. Auch dem Laub und toten Ästen rückten die Angler zu Leibe.