Sonntagmittag informierte eine Zeugin die Beamten über eine Tiertransportbox, die sie auf dem Parkplatz des Nordfriedhofs gefunden hatte. In der Box befand sich ein Katzenkadaver. In unmittelbarer Nähe fand die Zeugin zwei Jungkatzen in sehr schlechten gesundheitlichen Zustand. Um die medizinische Versorgung der lebenden Tiere kümmerte sich die Feuerwehr Großräschen. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz führt die Kriminalpolizei, informiert Sprecher Lutz Miersch.