Lauchhammer. Viele Züchter aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis stellen neben den Vereinsschauen auch auf regionaler, Landes- und Bundesebene erfolgreich aus. Peter Armer, Dieter Oehlert, Horst Napiralla und Bernd Schweitzer sind in Paaren- Glien Landesmeister geworden. Bernd Schweitzer und Frank Noack sind bundesweit Spitze gewesen. Nur eine Kreisschau auf die Beine zu stellen, ist nicht gelungen. Das haben die Mitglieder des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter während der Jahreshauptversammlung am Freitag in Lauchhammer festgestellt. Lediglich eine Häsinnen-Leistungsschau konnte auf Kreisebene realisiert werden.

Auch Kreisjugendwart Mike Büttner zeigte sich unzufrieden: Von den 15 Jugendzüchtern hatte nur ein Mitglied des Nachwuchses am Landesjugendlager am Senftenberger See teilgenommen. Zudem gebe es kaum noch einen Verein, der in der Lage sei, aus eigenen Kräften eine anspruchsvolle Ausstellung durchzuführen. Der positive Effekt: Immer mehr Vereinsschauen werden von Züchtern anderer Vereine unterstützt. Doch deutlich ist geworden, Ideen werden gebraucht, um Jugendliche für die Rassekaninchenzucht zu gewinnen und die vorhandenen Jugendzüchter zu motivieren, aktiver mitzuarbeiten. Auch der Mitglieder-Rückgang bereitet dem Verband größte Sorge. Deshalb wurden von den Delegierten die gute Zusammenarbeit der Vereine und gegenseitige Unterstützung hoch bewertet. Eine Konsequenz sei: Ausstellungen müssten für die Besucher noch sehenswerter und interessanter gestaltet werden, um die Popularität der Kaninchenzucht zu erhalten. Die fünfte Häsinnen-Leistungsschau des Kreisverbandes am 5. und 6. Mai in Schwarzheide bietet die nächste Gelegenheit, das umzusetzen.

Zum Thema:
Im Kreisverband der Rassekaninchenzüchter sind 152 Mitglieder aus allen Vereinen organisiert. Darunter sind 30 Frauen und 15 Jungzüchter. In den neuen Kreisvorstand wurden gewählt: Mike Bütter aus Schwarzbach (Vorsitzender), Ulf Hollnick aus Schipkau (Stellvertreter), Dorothey Hoffmann aus Kostebrau (Schatzmeister), Ralf Treitschke aus Kostebrau (Schriftführer), Gunther Hofmann aus Schwarzheide (Kreiszuchtwart), Helga Simon und Sabine Theophil (Beisitzer).