| 02:45 Uhr

Kreis soll beim Umbau des Bahnhofsvorplatzes in Ruhland helfen

Senftenberg. Die Stadt Ruhland muss den millionenteuren Komplettumbau des Bahnhofsvorplatzes nicht allein stemmen. 75 Prozent der Kosten trägt das Land. Manfred Feller

Der entsprechende Bescheid liegt bereits vor. Zehn Prozent beträgt der Eigenanteil der Kommune. Den Rest, so der entsprechende Antrag des Amtes Ruhland, solle der Landkreis übernehmen.

Über diesen finanziellen Einsatz diskutiert der Kreisausschuss heute in öffentlicher Sitzung ab 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Senftenberg. Der Bauausschuss hatte bereits seinen Segen gegeben. Abschließend befindet der Kreistag darüber. Im Bauausschuss wurde der Eisenbahnknoten Ruhland, der derzeit von der Bahn ertüchtigt wird, als ein für den Landkreis wichtiges Infrastrukturobjekt gewürdigt. Bis zu 2000 Fahrgäste würden täglich gezählt. Ruhland solle die Hilfe wie einst Lauchhammer und Vetschau erhalten.