| 02:32 Uhr

Kreis erneuert die Ortsdurchfahrt in Grünewalde

Grünewalde. Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz plant, die Kreisstraße (K 6636) in der Ortsdurchfahrt Grünewalde zu erneuern. Der schlechte Straßenzustand führt zu Lärmbelästigungen für die Anwohner, fehlende Gehwege und ungenügende Entwässerungseinrichtungen zu Gefährdungen. Kathleen Weser

Das schätzt der Baulastträger ein.

Der Landkreis wird die Verkehrsader deshalb ausbauen. Die Stadt

Lauchhammer will zeitgleich die Nebenanlagen, die Gehwege und die Entwässerung, erneuern. Mit den Planungsleistungen ist ein Ingenieurbüro aus Elsterwerda beauftragt. Die Vermessungsarbeiten, die Baugrunduntersuchung und die Erarbeitung der Entwurfsplanung sind vor der Sommerpause abgeschlossen worden. Die erforderliche Ausbauvereinbarung des Landkreises mit der Stadt

Lauchhammer ist in Arbeit. Ein Sonderkreisausschuss soll sich jetzt mit dem Kontrakt befassen, damit im Anschluss die Bauleistungen ausgeschrieben werden können. Der Baubeginn ist nach der Winterpause, wahrscheinlich ab März des nächsten Jahres, vorgesehen.