(jag) Bei der Gedenkveranstaltung zum Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus am Mittwoch in Senftenberg haben etwa 50 Bürger teilgenommen. In Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges legten Vertreter der Stadt, von Vereinen und Schulen Blumen und Kränze am Ehrenmal für die Gefallenen der Roten Armee nieder. Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) wies auf die vielen aktuellen Kriegsgeschehen in der Welt hin und mahnte zur Erinnerung. Der 8. Mai ist als Tag der Befreiung ein Gedenktag, an dem der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht und damit des Kriegsendes gedacht wird.