ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Kostebrau mit Dorfzentrum in Startlöchern

Der ortsbildprägende Schulkomplex im Oberdorf von Kostebrau ist das gesellschaftliche Zentrum des Ortsteils mit regen Vereinen.
Der ortsbildprägende Schulkomplex im Oberdorf von Kostebrau ist das gesellschaftliche Zentrum des Ortsteils mit regen Vereinen. FOTO: Taubert
Kostebrau. Das Schulgebäude und die Turnhalle in Kostebrau werden als dörfliches Zentrum für die Vereine auf Vordermann gebracht. Dafür greift die Stadt Lauchhammer auf der Basis des Dorfentwicklungskonzeptes in die europäischen Fördertöpfe der ländlichen Entwicklung. Kathleen Weser

Etwa 700 000 Euro sollen in diesem und im nächsten Jahr investiert werden. Die erkämpften Mittel sind in der "Energieregion im Lausitzer Seenland" nun abrufbar. Deutlich mehr als die Hälfte der Summe ist aber auch aus dem Haushalt der Stadt zu bestreiten. Ortsvorsteher Michael Thieme hofft, dass die ersten Handwerker schnell anrücken können. Im altehrwürdigen Schulhaus, in dem der Heimatverein auch mit wechselnden Ausstellungen sehr aktiv ist, soll die Heizungsanlage flott gemacht werden. Michael Thieme verspricht sich davon einen Nebeneffekt: In dem Gebäudekomplex sind fünf Wohnungen mit großzügigem Zuschnitt vorhanden. Diese sind zwar in dem laufenden Projekt nicht förderfähig. Aber die Ver- und Entsorgungsmedien im Mehrzweckgebäude werden getrennt. Und damit wird auch eine Grundlage dafür gelegt, die Wohnungen perspektivisch wieder an den Markt zu bringen. "Wir sollten jede Chance nutzen, unseren Ortsteil weiter zu beleben", fasst Michael Thieme das Ziel ins Auge.