ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:30 Uhr

Konzert im Amphitheater
Konzert mit Polizeiorchester und Hans-Jürgen Beyer

Das Bundespolizeiorchester Berlin gestaltet am Donnerstag, 6. September, ein Benefizkonzert im Amphitheater Großkoschen.
Das Bundespolizeiorchester Berlin gestaltet am Donnerstag, 6. September, ein Benefizkonzert im Amphitheater Großkoschen. FOTO: LR / Bundespolizei
Die Erlöse des Benefizkonzertes im Amphitheater kommen Kinderhospizdienst und „Lacrima“ zugute.

Ein großes Benefizkonzert gestaltet das Bundespolizeiorchester Berlin gemeinsam mit dem musikalischen Gast und Entertainer Hans-Jürgen Beyer am morgigen Donnerstag, 6. September, ab 19 Uhr im Amphitheater am Senftenberger See.

Organisiert wird das Konzert gemeinsam von der Bundespolizeiinspektion Forst und dem Regionalverband Südbrandenburg der Johanniter-Unfallhilfe. Beide sind bereits im Jahr 2013 eine Patenschaft zur Unterstützung des ambulanten Kinderhospizdienstes und für das Projekt „Lacrima - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche“ eingegangen. Seit Bestehen dieser Patenschaft findet nun alljährlich ein Benefizkonzert statt, dessen Erlös auf direktem Weg den genannten Projekten zugute kommt.

So wird das Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Gerd Herklotz im Amphitheater mit musikalischen Höhepunkten begeistern. Der aus Funk und Fernsehen bekannte Schlagersänger und Entertainer Hans-Jürgen Beyer wird das Konzert bereichern.

Hans-Jürgen Beyer, der in den Siebziger- und Achtzigerjahren in der DDR-Unterhaltungskunst mit Liedern wie „Tag für Tag“ oder „Aber dann kamst du“ Nummer 1-Hits landen konnte, schreibt, produziert und singt bis heute Schlagermusik, Swing und Klassik. Schon als Zehnjähriger wurde er im Thomanerchor Leipzig aufgenommen, wo er sein gesangliches Rüstzeug erlernte.

Benefizkonzert der Bundespolizeiinspektion Forst: Donnerstag, 6. September, 19 Uhr, Amphitheater am Senftenberger See in Großkoschen;
Eintritt: zehn Euro, Tickets an der
Theaterkasse in Senftenberg oder ab 18 Uhr an der Abendkasse.

(cw)