(jag) Die Stadt Senftenberg überlegt aktuell, das Polenzhaus am Schlosspark käuflich zu erwerben. Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) bittet deshalb um Mitarbeit der Senftenberger. Gesucht werden Vorschläge und Ideen für eine sinnvolle, kreative Nutzung des Gebäudes. „Wir bauen auf ihre Ideenvielfalt, denn ein Kauf macht nur Sinn, wenn das Haus, das derzeit leer steht, wieder zum Leben erweckt werden kann“, so das Stadtoberhaupt. Vorschläge und Ideen können bis zum 15. Januar schriftlich bei der Stadt Senftenberg, Markt 1, abgegeben werden oder per E-Mail an diese Adresse: pressestelle@senftenberg.de.

Am westlichen Eingang des Schlossparks in der Kreisstadt Senftenberg befindet sich das anlässlich des 500. Sterbejahres von Hans von Polenz 1937 nach dem Entwurf des Stadtbauinspektors Pfau errichtete Polenzhaus. Zuletzt wurde das Bauwerk vom Tourismusverband Lausitzer Seenland genutzt.