Warum werden Menschen, die andere Ansichten vertreten, als „Klimaleugner“ stigmatisiert und bisweilen sogar ausgegrenzt? Wenn alle das gleiche sagen, muss dies noch lange nicht heißen, dass diese Aussagen richtig sind. Das sich das Klima wandelt, ist unbestritten. Doch ob und falls ja, welchen Anteil daran der Mensch hat, wird unter den Wissenschaftlern sehr kontrovers diskutiert. Verfolgt man diesen Prozess, kann man sich eine fachlich fundierte Meinung bilden. Und nicht nur nachplappern, was die zugegebenermaßen perfekt inszenierte PR-Kampagne „Fridays for Future“ für die Wahrheit hält.