ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Knapp 300 Fans sehen Lausitzer Hallenzauber

Senftenberg.. Fußball zum Anfassen und einen Sieg der Gastgeber erlebten die knapp 300 Zuschauer am Samstag beim traditionellen Hallenturnier der Briesker Knappen in der Niederlausitzhalle. Sascha Klein

Viel Kampf, tolle Kombinationen, Nervenkitzel und Traumtore hatten die Fans von ihren Teams erwartet - vielen wurde der Wunsch erfüllt. Mit den sechs Mannschaften, die den Fußballkreis Senftenberg in der Landesliga und Landesklasse vertreten, waren die Aushängeschilder des Reviers vertreten.
Fast hätte es sogar noch eine faustdicke Überraschung gegeben, denn die Nummer zwei in Senftenberg, Fortuna 88, ärgerte die favorisierten Briesker Knappen bis zum Schluss. Doch auch sie konnten den Triumph des FSV Glückauf nicht verhindern. Ohne Niederlage gewannen die Briesker den Pokal.
Etwas gedämpfte Stimmung herrschte am Freitagabend, als das 1. Michael-Bautz-Gedenkturnier stattfand. Die Senftenberger Fortunen richteten es zur Erinnerung an ihren Mannschaftskameraden aus, der im Oktober 2004 plötzlich und unerwartet verstorben war. Eine Traditionself mit vielen Stars und Weggefährten aus der Lausitz spielte ihm zu Ehren und belegte einen fünften Platz.
Mit von der Partie war unter anderem auch Thomas Meyer, bislang Torjäger bei Glückauf Brieske/Senftenberg. Am Rande des Turniers wurde bekannt, dass er seine Schuhe in der Rückrunde der Fußball-Landesliga nicht mehr für die Knappen schnüren wird. Ihn zieht es zum Verbandsliga-Aufsteiger SG Burg. Mit den Spreewäldern hatte Brieske in der vergangenen Saison lange um den Aufstieg gerungen.