| 02:54 Uhr

Klinikumsmitarbeiter für optimale Diabetikerversorgung auf Schulbank

Senftenberg. Im Klinikum Niederlausitz haben Schulungen für Fachkräfte begonnen, die der optimalen Versorgung von Diabetikern dienen. Denn geplant ist die Etablierung eines Diabeteszentrums, teilt Klinikumssprecherin Daniela Graß mit. red/br

Diabetes mellitus ist eine immer mehr um sich greifende "Volkskrankheit". In Deutschland gibt es rund 7,3 Millionen Diabetiker. Die Dunkelziffer der bisher nicht diagnostizierten Patienten liegt bei etwa 2,5 Millionen Menschen. Allein für 2014 wird im Atlas der Internationalen Diabetes Föderation (IDF) von knapp 60 000 diabetesbedingten Todesfällen berichtet. Für das Jahr 2014 werden für die Behandlung dieser Erkrankung Gesamtkosten in Höhe von circa 30,5 Milliarden Euro angenommen.

In Bezug auf die Weiterbildungen für Fachkräfte aus der stationären und ambulanten Pflege sagt Oberarzt Dr. (Univ. Neapel) Frank Müller: "Eine hohe Qualifikation in der Pflege ist die Grundlage für die Einleitung und die gute Umsetzung einer modernen Diabetestherapie." Dr. Müller ist Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie in der Klinik für Innere Medizin und Intensivmedizin und wird künftig das Diabeteszentrum fachlich leiten, so Graß weiter.