ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:04 Uhr

Ärger im Krankenhaus
Klinikum kritisiert Streik-Androhung von Gewerkschaft

Senftenberg. Die Androhung weiterer Warnstreiks in den beiden Krankenhäusern in Senftenberg und Lauchhammer wird vom Klinikum Niederlausitz kritisiert.

Wie Pressesprecherin Daniela Graß mitteilt, ist dieser Schritt nicht zuvor mit der Tarifkommission abgestimmt worden. Die nächste Sitzung des Gremiums finde nach Angaben von Verdi an diesem Freitag statt. „Hier sollte dann eigentlich der aktuelle Verhandlungsstand beraten und über weitere Warnstreiks entschieden werden“, erläutert sie. Derweil seien in der letzten Verhandlungsrunde Fortschritte gemacht worden. „So wurde für die Mitarbeiter der Boden- und Luftrettung in Senftenberg eine Einigung mit massiven Gehaltssteigerungen erzielt“, so Graß. Auch in Bezug auf die Entgeltordnung für die Pflegeberufe sei das Klinikum den Forderungen im Wesentlichen nachgekommen. Bei der Auszubildenden-Vergütung stehe das Klinikum weiter zu seinem Angebot, das eine höhere Gehaltssteigerung vorsehe als ursprünglich gefordert.