| 02:43 Uhr

Klingt hart, ist aber richtig

Kommentar. Was im ersten Moment hart klingt, ist unumgänglich. Und es ist ein sinnvoller Schritt: Die Stadt Senftenberg will das einzige Obdachlosenheim im Süden des Landkreises schließen, hat aber gute Gründe dafür. Jan Augutsin

Zu gering ist die Nachfrage, zu hoch sind die Kosten. Nun sollen die Menschen ohne Dach über dem Kopf nicht einfach sich selbst überlassen werden. Die Stadt will zunächst einzelne Wohnungen anmieten, später eigene herrichten - was für Betroffene komfortabler sein kann. Das freigewordene Geld wird in Sozialarbeiter und in die Prävention gesteckt, um Ursachen von Obdachlosigkeit zu bekämpfen.

jan.augustin@lr-online.de