Stolz können die fröhlichen Musikanten aus der Akkor deongruppe in Hosena, die erst seit Januar unterrichtet werden, sagen: „Bei uns hat es klick gemacht.“ Lisa Neumann, Paul Kiethe, Marie Gille, Elisa Dutschmann, Max Walz, Marty Voigt, Nadine Brühl und Marleen Voigt (2. Klasse) wurden mit der „Klick-Urkunde“ der Musikschule Fröhlich ausgezeichnet.
Nach einem etwa zehnmonatigen Testkurs auf der Melodika beginnen die Schüler der Musikschule Fröhlich das Instrumentenspiel auf dem Akkordeon. Da beim Melodikaspiel nur die rechte Hand benötigt wurde, liegt nun die Besonderheit darin, beide Hände zu koordinieren und gleichzeitig den Balg des Akkordeons zu betätigen. Begleitet von Theo, dem Maskottchen der Musikschule, erlernen die Schüler das mit kleinen Tricks und Kniffen recht schnell. Durch das Vorspielen unterschiedlich schwieriger Stücke, die eine wichtige Grundlage für das weitere Instrumentenspiel sind, stellen sie ihr Können unter Beweis. Voller Erwartung blickten auch die jungen Musikanten aus Hosena dieser ersten Prüfung entgegen. Mit Bravour meisterten alle acht Schüler diese Herausforderung und nahmen voller Stolz ihre Urkunden entgegen.