ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Neues Projekt
Kinderhaus in Lauchhammer ist jetzt eine Sprach-Kita

Lauchhammer. Knirpsenland arbeitet an besonderer Kompetenz.

Die Kindertagesstätte „Knirpsenland“ in Lauchhammer nimmt am Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ teil. Das berichtet Silke Burghardt, die Leiterin des Kinderhauses. Weil „Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, nehme die Einrichtung am Projekt des Bundesfamilienministeriums teil. Die Kita wird dabei durch eine zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“ mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung unterstützt. „Wir wissen, dass Kinder ein unterschiedliches Lerntempo haben und sehen in dem Projekt eine große Chance, die Kinder in ihrer Sprachentwicklung individuell zu begleiten und gezielt zu unterstützen. Es ist uns wichtig, allen Kindern gleiche Bildungschancen zu bieten und sie zum Erwerb von Sprachkompetenzen zu ermuntern, zu bestärken sowie ihnen dabei aktiv zu helfen“, erklärt die Kita-Leiterin. „Mehrsprachigkeit und Verschiedenartigkeit schätzen wir als Bereicherung des Kita-Alltags“, betont sie.

Seit September ist Doreen Jording, Heilpädagogin und Erzieherin, als zusätzliche Fachkraft für Sprache im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ tätig. Sie unterstützt die pädagogischen Fachkräfte. „Sprache ist die Fähigkeit, sich auszudrücken und bemerkbar zu machen. Sie ist der Dosenöffner, um sich die Welt mit allen Sinnen zu erschließen“, erklärt sie. Sprache sichere die Teilnahme an Bildung und dem Leben in der Gemeinschaft. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kindertagesstätten.

(kw)