ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:57 Uhr

Vorlesung mit Prof. Christoph Egbers
Kinder-Uni zur Schwerelosigkeit

Prof. Christoph Egbers wurde 1963 in Münster (Westfalen) geboren.
Prof. Christoph Egbers wurde 1963 in Münster (Westfalen) geboren. FOTO: Multimediazentrum der BTU Cottbu
Senftenberg. In der Kinderuni-Vorlesung von Prof. Christoph Egbers an diesem Samstag,10. November, am Campus Senftenberg der BTU werden die Möglichkeiten von Schwerelosigkeit erkundet.

Schüler der dritten bis sechsten Klassen sind zu 11 Uhr in den großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums eingeladen. Auf dem Programm stehen sogar kleine Experimente unter Schwerelosigkeit. Der Referent beschreibt die Arbeit der Astronauten auf der Raumstation und zeigt, wie man Schwerelosigkeit auch bei Parabelflugexperimenten mit Flugzeugen simulieren kann und dort Experimente durchführt.

Prof. Christoph Egbers wurde 1963 in Münster (Westfalen) geboren. Nach dem Abitur studierte er Maschinenbau an der Leibniz Universität Hannover. Zur Promotion ging er an das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Bremer Universität. Dort promovierte er 1994 und leitete als wissenschaftlicher Assistent bis zum Jahr 2000 die Arbeitsgruppe „Rotierende Strömungen“. Im Jahr 2000 erhielt er den Ruf auf den damals neuen Lehrstuhl für Aerodynamik und Strömungslehre, den er bis heute an der BTU Cottbus-Senftenberg mit 26 Mitarbeitern leitet. Professor Egbers ist verheiratet und hat drei Kinder.

(jag)