Dem Aufruf folgten 22 Mädchen und 16 Jungen. Sie alle kämpften mit großer Begeisterung um die Medaillen. Durch ihre Trainer waren alle Teilnehmer gut vorbereitet, und so zeigten sie ein hohes Niveau bei ihren Sprüngen.

Die Kampfrichter bewunderten neben den geforderten Pflichtübungen wie Streck- und Hocksprung auch die Kürsprünge. So zeigten die Kinder und Jugendlichen einfache Kürsprünge wie Grätschen sowie schwere Ausführungen wie Auerbachsalto oder Doppelsalto vorwärts. Letztere Sprünge haben einen Ausgangswert von zehn Punkten. Die Kampfrichter achten neben der Technik auch auf die Höhe der Sprünge und die entsprechende Ausführung.

Nach einem anstrengenden Tag standen die Ergebnisse fest. So ging Gold in der AK 7/8 an die Lauchhammeraner Zoe Hoffmann und Dominik Müller, Silber an Jolina-Sofie Alt und Bronze an Rosa Zedler. In der AK 9/10 wurden Mary-Sol Wieden und Jonathan Herz Kreismeister. Vanessa Frank und Meiko Griebner eroberten sich den Vizemeistertitel und Tyler Neuendorf kam auf Rang 3. In der AK 11/12 gingen Gold an Lea Stephan und Dominik Günther, Silber an Franziska Ketzler und Martin Hoffmann sowie Bronze an Luisa Mehl und Niklas Lösche. In der AK 13/14 wurde Vivien Wendler Erste, und Joyce Seibel kam auf Rang 2. In der Jugendklasse ging Gold an Dirk Janda, Silber an Falk Scheffler und Bronze an Anton Weichelt.