ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:18 Uhr

Karnevalsübersicht
Kinder halten in Ruhland Clown Charly auf Trab

Mit Spielen und Losen will Clown Charly die Kinder in Ruhland am Sonnabend zum Blödsinn anstiften.
Mit Spielen und Losen will Clown Charly die Kinder in Ruhland am Sonnabend zum Blödsinn anstiften. FOTO: Karnevalclub Ruhland
Ruhland. Sigurd Höntsch möchte nicht lang schnacken, sondern endlich mal was machen. Nach dem Motto „Wir haben das Problem erkannt, das Amt gehört in Narrenhand“ haben der stellvertretende Präsident und die 75 Mitglieder des Ruhlander Karnevalvereins am 11.11. bereits die Geschicke der Stadt übernommen und jetzt wird gehandelt: Ein eigener Bürgermeister wird installiert, Abteilungen der Stadt mit eigenem Personal besetzt und Probleme mit dem sanierten Ruhlander Bahnhof endlich mal gelöst. „Kostümen und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Höntsch. Von Josephine Japke

Sigurd Höntsch möchte nicht lang schnacken, sondern endlich mal was machen. Nach dem Motto „Wir haben das Problem erkannt, das Amt gehört in Narrenhand“ haben der stellvertretende Präsident und die 75 Mitglieder des Ruhlander Karnevalvereins am 11.11. bereits die Geschicke der Stadt übernommen und jetzt wird gehandelt: Ein eigener Bürgermeister wird installiert, Abteilungen der Stadt mit eigenem Personal besetzt und Probleme mit dem sanierten Ruhlander Bahnhof endlich mal gelöst. „Kostümen und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Höntsch.

Der Kinderkarneval am Samstag, 3. Februar, bildet den Auftakt. Mit dabei sind auch wieder Clowns, die durch das Programm führen und sich lustige Spiele ausdenken. Einen Tag später, am 4. Februar, geht der Seniorenkarneval in die nächste Runde. Beide Veranstaltungen beginnen um 15 Uhr. Am 10. Februar steigt die große Karnevalsgala, die das jüngere Publikum ansprechen soll. Am Rosenmontag kommen laut Sigurd Höntsch dann „die altgestandenen Karnevalisten zum Zug“.

Im März feiern die Ruhlander weiter: „Die Frauentagspartys im März locken mehr als 1000 Frauen aus der ganzen Region an. Sie können sich nicht vorstellen, was da abgeht“, sagt Höntsch lachend. Der Ruhlander Karnevalsverein feiert seine 49. Session – Sigurd Höntsch ist schon seit 44 Jahren dabei und trotzdem noch nervös: „Ich bin immer aufgeregt, weil es so viel Organisatorisches zu erledigen gibt. Bei Veranstaltungen setzen dann Kribbeln und Herzklopfen ein, weil wir nie wissen, ob alles klappt. Aber das gehört einfach dazu.“