| 15:45 Uhr

Anlage repariert
Kaputte Leitung bei BASF wieder dicht

Schwarzheide.

Nach dem Leitungsleck bei der BASF ist die betroffene Anlage wieder voll funktionsfähig. Alles ist längst repariert worden, bestätigt Unternehmenssprecher Arne Petersen. Ursache sei eine kaputte Dichtung gewesen. Bei dem Zwischenfall vor drei Wochen war der Stoff Propylenoxid in geringen Mengen ausgetreten. Messungen haben ergeben, dass Grenzwerte bei Weitem nicht erreicht worden sind, erläutert Petersen. Dass fünf Mitarbeiter in ein Krankenhaus gebracht worden waren, sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Alle konnten unverletzt ihre Arbeit wieder aufnehmen. Propylenoxid wird unter anderem mit zur Produktion von Schaumstoffen verwendet.