ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:24 Uhr

Wochenendtipp
Kammerchor gibt Konzert zu seinem „30.“

Der Kammerchor der Kreismusikschule.
Der Kammerchor der Kreismusikschule. FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Das Geburtstagskonzert der Singegemeinschaft zum Abschluss des Senftenberger Stadtfestes ist auch ein Treffen der ehemaligen Choristen.

Mit dem Abschlusskonzert des Peter-und-Paul-Marktes wird der Kammerchor der Musikschule des Landkreises am Sonntag in seinem Jubiläumskonzert zu hören sein. Zusammen mit Solisten und dem Kammerorchester der Musikschule ist ein abwechslungsreiches Programm von der Renaissance bis zu Rock und Pop im Programm vorgesehen. So hat es der Chor in seiner 30-jährigen Geschichte immer gehandhabt.

Mit 15 Mitgliedern wurde er im Jahr 1988 gegründet und über viele Jahre von Musikschuldirektor a.D. Ernst-Ulrich Neumann geformt, bekam dabei eine Reihe nationaler und internationaler Auszeichnungen. Ab 2009 setzte Gesangspädagoge und Chorleiter Sven Irrgang fünf Jahre die künstlerische Arbeit fort, nun steht der Kammerchor unter Leitung von Ulrich Stein.

Das kleine Vokalensemble singt seit 30 Jahren vorrangig a-capella-Literatur unterschiedlichster Genres und Zeitepochen. Das Dirigat für diesen Konzertteil übernimmt am 1. Juli Musiklehrerin Jana Weißer.

Mit dem Orchester der Musikschule bekommen die Sänger große Unterstützung. Klassische Werke von Mozart, Beethoven und Franz Schuberts Messe G-Dur (in Auszügen) für Soli Chor und Orchester werden gespielt und gesungen. Der gerade 18-jährige Schubert komponierte die Messe in weniger als einer Woche. Vermutlich wurde das Werk in dieser Form erstmals 1815 unter seiner Leitung in der Lichtentaler Pfarrkirche vorgestellt. Damit führt der Kammerchor seine Tradition mit Aufführungen mitteldeutscher Kirchenmusik von Telemann bis Bach fort.

Verknüpft ist das Konzert mit einem Treffen Ehemaliger, die auch musikalisch mitwirken, sodass sich die Anzahl auf mehr als 50 erweitert. Viele Stimmen, Solisten wie Annika Paulick, die aus der Musikschule hervorgegangen ist und heute an der Leipziger Oper singt, und das Orchester werden zur Freude der Zuhörer den Kirchenraum mit ihren Stimmen und vielfältiger Musik ausfüllen.


Abschlusskonzert des Peter-und-Paul-Marktes
Sonntag, 1. Juli, 17 Uhr
Senftenberg, Peter-Paul-Kirche