(ab) Ein Ausbrecher-Kalb hat am Montagabend die Beamten der Polizeiinspektion OSL auf Trab gehalten.

Die Polizei war wegen des tierischen Notstandes kurz nach 18.30 Uhr zur Schipkauer Autobahnbrücke gerufen worden. Ein Kalb war dort offenbar aus einer benachbarten Koppel ausgebrochen. „Da die Gefahr bestand, dass das Tier durch den Wildschutzzaun auf die Fahrbahn der Autobahn laufen könnte, wurde neben der üblichen Verkehrswarnmeldung gemeinsam mit dem Jagdpächter eine Suchaktion eingeleitet“, informiert Polizeisprecher Torsten Wendt. Keine Stunde später konnte Entwarnung gegeben werden. Das ausgebüxte Kalb war wieder auf seiner gesicherten Weide.