Auf der Konzerttournee werden nur Titel gespielt, die im Vorfeld von den Zuhörern ausgewählt und gewünscht wurden. Es erklingen also die absoluten Publikumslieblinge von Johann Strauß. "Wer mitmachen möchte, konnte bis zu vier Wochen vor dem Konzert an das Orchester-Management Wunschtitel schicken", erklärt der Gründer und musikalische Leiter des Orchesters, Erik Schober. Gewählt wurden aus Titeln wie dem "Kaiserwalzer", der "Bonbon-Polka" und Musikstücken aus der "Fledermaus" oder aus Werken anderer Komponisten aus der Zeit, wie Brahms, Tschaikowsky oder Grieg.

Das Konzert findet am morgigen Sonnabend im Kulturhaus Lauchhammer statt.

Karten können im Service-Büro der Stadt Lauchhammer, bei Schreibwaren Aust, Postagentur Heuser, Spielwaren Hornig und Schreibwaren Arold erworben werden.

Die Leipziger sind seit 2009 Glanzpunkte in den Konzertsälen oder bei Open-Air-Veranstaltungen vieler deutscher Städte. Musikalische Stilsicherheit und eine gehörige Portion Witz sind die besonderen Markenzeichen des Ensembles.

Das Orchester besteht vorrangig aus jungen Musikern, die zeigen, dass Walzer und Polka nicht nur älteren Menschen Freude machen.

Der Johann Strauss Chor überzeugt gesanglich sowie durch kleine szenische Einlagen. Er stand am 27. September 2012 als Wochensieger der dritten Woche im Finale des Chorwettbewerbs der Fernsehsendung "Hier ab vier" des MDR. Er wurde aus mehreren Hundert Chören ausgewählt. Der Chefdirigent des MDR-Rundfunkchores, Howard Arman, bescheinigte dem Johann-Strauß-Chor Leipzig eine brillante Leistung, Perfektion im Singen und eine herausragende Bühnenpräsenz.

Großes Johann-Strauß-Wunschkonzert Sonnabend, 2. Februar, 15 Uhr Kulturhaus Lauchhammer