ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Jahrhunderte alte Geheimnisse der Innungsladen werden gelüftet

Ortrand. Die "Jahrhunderte alten Geheimnisse der sieben Ortrander Innungsladen" werden am Sonntag von Klaus Hauptvogel gelüftet. Das kündigt der Heimatverein 1912 für Ortrand und Umgebung an. Kathleen Weser

Im Stadt- und Schradenmuseum am Ortrander Kirchplatz stehen allerdings acht der schmucken Zunfttruhen, in denen die Heiligtümer der Handwerkerinnungen sicher aufbewahrt worden sind. Klaus Hauptvogel bestätigt lachend: Eine Lade stammt vom Dachboden seines Elternhauses an der Pulsnitz. Der Großvater hatte die Truhe des Schützenvereins 1466 aufbewahrt und Dokumente nach dem Einmarsch der Roten Armee, deren Offiziere auch in den Häusern der Bürger nach belastenden Dokumenten gesucht hatten, gerettet. Der Wissensdrang von Klaus Hauptvogel wurde also schon frühzeitig geweckt - geforscht hat er über viele Monate in den Innungsbüchern selbst und in den Archiven. Und auch überraschende Fakten der Historie sind dabei zutage getreten, kündigt er schon an.

24. Rathaustreff in Ortrand zur Geschichte der Innungsladen Sonntag, 29. Januar, 15.30 Uhr Großer Ratssaal