Um sich anzuschauen, wie Rekultivierung nach der Kohle funktionieren kann, sind derzeit 22 Bergbau-Manager aus Russland in der Lausitz. Am Freitag führte ihr Zwischenstopp an den Senftenberger Stadthafen. Die Teilnehmer der vierwöchigen Reise werden hier nicht nur in einem Manager-Fortbildungsprogramm geschult. Sie wollen hier auch Geschäfte anbahnen, sagt Projektleiterin Dr. Ute Fischer-Zujkov. Die Männer kommen aus der Region Kusbass in Westsibirien und arbeiten dort für Bergbau- und Maschinenbau-Unternehmen. Die Reise wird durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert.