ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:15 Uhr

Inklusionspreis
Inklusionspreis geht ans Deutsche Rote Kreuz

Jeder Projekttag im Seniorenpark Großräschen endet mit dem gemeinsamen Füttern der Tiere.
Jeder Projekttag im Seniorenpark Großräschen endet mit dem gemeinsamen Füttern der Tiere. FOTO: DRK Lausitz / LR
Großräschen. Ein Intergationsprojekt mit Kindern und Senioren ist jetzt vom Landkreis ausgezeichnet worden.

Diesjähriger erster Preisträger des Inklusionspreises im Oberspreewald-Lausitz-Kreis ist der DRK Kreisverband Lausitz. Das teilt Kreissprecherin Theresa Pusch mit. Die weiteren Platzierungen gingen an die evangelische Jugendbegegnungsstätte „Schalom“ in Großräschen und an den Fröbel Kindergarten „Musikus“ in Senftenberg. Das DRK als Träger der Integrations-Kita „Zwergenhand“ sowie des Seniorenwohnparks in Großräschen initiiert seit Mai 2017 das Kooperationsprojekt „Miteinander für’s Leben lernen – Alt und Jung“ zwischen den beiden Einrichtungen. Die Integrations-Kita betreut 46 Kinder mit und ohne Behinderung. Einmal im Monat findet ein generationsübergreifender gemeinsamer Vormittag mit unterschiedlicher Themengestaltung, beispielsweise aus dem Bereich Bildung statt. Jeder Projekttag endet traditionell mit dem gemeinsamen Füttern der Tiere des Seniorenwohnparks. Das Preisgeld wird unter anderem zur Deckung der Fahrtkosten für die Kita-Kinder verwendet. „Da die Resonanz ausschließlich positiv ist, soll der Projekttag langfristig beibehalten werden“, so Pusch.

Um das Engagement von Kindertagesstätten, Schulen und freien anerkannten Trägern der Jugend- und Behindertenhilfe im Bereich Inklusion zu würdigen, vergibt der Landkreis Oberspreewald-Lausitz auch im kommenden Jahr wieder den in Höhe von insgesamt 1500 Euro dotierten „Inklusionspreis OSL“. Bewerbungen können ab sofort bis zum 31. Januar bei der Kreisverwaltung eingereicht werden. „Der Inklusionspreis soll die einzelnen Einrichtungen unterstützen und ermutigen, den eingeschlagenen Weg zu einer inklusiven Zukunft weiterzugehen“, erläutert Delia Schäfer vom Bildungsbüro des Landkreises OSL.

Nähere Informationen, das Bewerbungsformular sowie die Teilnahmevoraussetzungen sind auf der Internetseite www.osl-online.de unter „Inklusionspreis OSL“ zu finden.